what's it all

about

wer bin ich, die idee & reisetyp

“Reisen beginnt im Kopf.”

- unbekannter autor -

Hallo Abenteurer,

ich bin Sarah, Gründerin von MeineDeineReise. Aufgewachsen in einem kleinen Dorf im schönen  Elbsandsteingebirge wollte ich nach dem Schulabschluss nur eins: raus und die Welt entdecken.

Ich liebe Abenteuer, Tiere und Natur

Und dazu alle Arten von Outdoor-Aktivitäten. Für mich ist Outdoor nicht nur Sport, sondern ein Lebensgefühl. Am liebsten bin ich in den Bergen unterwegs – in ursprünglichen Gebieten ohne Seilbahn, wo man sich den Gipfel selbst erarbeiten muss und dann mit Einsamkeit und Stille belohnt wird. Eine ganz besondere Leidenschaft habe ich für Afrika. Ein unheimlich mystischer und kontrastreicher Kontinent mit viel Wildnis und super herzlichen Menschen. Das Nonplusultra ist für mich eine Nacht unter dem unendlichen Sternenhimmel mit Rufen von Schakalen und Hyänen. Gänsehaut!

Ich liebe gutes Essen, Organisieren und bin vor allem beim Reisen ein Perfektionist

Ich bin ein leidenschaftlicher Foodie: gesundes und qualitativ hochwertiges Essen, guter Kaffee und Wein machen mich glücklich und zufrieden.

Außerdem liebe ich es zu Organisieren. Vor allem beim Reisen bin ich Perfektionist. Seit meinem 12. Lebensjahr organisiere ich meine Reisen selbst und blicke heute auf Reisen in über 50 Länder zurück. Dabei durfte ich unzählige Erfahrungen und Begegnungen, die meinen Horizont erweitert haben, erleben und konnte mehrere Orte auf dieser Welt für eine Zeit lang mein Zuhause nennen. Darunter Südafrika, die Schweiz und Frankreich. Sobald ich eine Reise plane, lese ich unzählige Reiseblogs und -berichte, Bücher und vergleiche Bewertungen von Unterkünften. Ich recherchiere Distanzen auf Karten und welche Regionen besonders schön und wenig touristisch erschlossen sind. Da ich nicht bereit bin für schlechte Qualität und Service mein hart verdientes Geld auszugeben, versuche ich das beste Preis-Leistungsverhältnis zu finden. Somit investiere ich vor der Reise sehr viel Zeit, kann mich jedoch vor Ort voll und ganz auf die Reise und die Erlebnisse konzentrieren.

Diese Reiseplanung möchte ich mit dir teilen

Denn deine Urlaubszeit ist kostbar!

Ich kenne das Gefühl jeden Feier- und Brückentag zu zählen, um die limitierten Urlaubstage maximal auszukosten, denn ich bin weder Reiseblogger noch Digitaler Nomade und arbeite Vollzeit im Bereich Personalwesen in Berlin. Und ich muss meine Reisen auch mit eigenem Geld finanzieren.  

Planung ist (fast) alles 

Ich glaube jedoch fest daran, dass jede Reise die Möglichkeit geben sollte die schönste im Leben zu werden. Auch ohne mehrere Monate Sabbatical und “Around the World Ticket”. Egal ob nah oder fern – jede Reise hat das Potenzial dazu, wenn sie richtig geplant wird. Denn Planung ist (fast) alles! Planung ist aber auch zeitaufwendig und manchmal nervenaufreibend und stressig. Meist fehlt es uns an Zeit und Ruhe, die Reise perfekt zu planen. Damit du deine ganze Energie auf die positiven Aspekte deiner Reise verwenden kannst, nehme ich dir die komplette Planung vor und während der Reise ab. Ich stelle dir meinen Reisekalender zur Verfügung, sodass du alle Aktivitäten, Termine, wichtige Informationen und Packlisten immer im Blick hast. Du kümmerst dich um die Buchung der empfohlenen Unterkünfte und deines Lieblingstransportmittels, packst den Koffer und fährst los. 

Unabhängige Planung, keine Provision

Im Gegensatz zu Reiseblogs und den vielen traditionellen und mittlerweile auch digitalen Anbietern von Reisebuchungen bietet MeineDeineReise eine unabhängige Berichterstattung. Diese ist so objektiv wie nur möglich, da sie nicht durch Werbung, Provision oder Sponsoring beeinflusst wird. Alle Reisen auf MeineDeineReise und jede einzelne Aktivität habe ich selbst gemacht. Ich nehme nur solche Reisen auf, von denen ich zu überzeugt bin, dass sie unvergesslich waren. Genau diese Reisen möchte ich auch anderen Menschen zugänglich machen. Ich möchte dir damit die Möglichkeit geben, ebenso begeistert und mit vielen horizonterweiternden Erlebnissen und Begegnungen zurückzukommen.

Unverfälschte Berichte & limitierte Reisen

MeineDeineReise kombiniert direkte Informationen vor Ort mit direktem Erleben vor Ort. Ich zeige dir unverfälschte Momente ohne Filter. Vom abgeschiedenen Campingspot in der Kalahari Wüste bis hin zur SUP-Tour in Mecklenburg ist für jeden Geschmack und jedes Budget etwas dabei. Immer mehr werden ehemals kleine abgeschiedene Orte von Menschen überrannt werden, die nur ein Bild für Instagram schießen wollen. Damit diese Orte auch noch für die kommenden Generationen so schön und unberührt bleiben, sind alle Reisen auf MeineDeineReise limitiert.

Abseits der Touristenpfade & transparente Kostenaufstellung

Auf MeineDeineReise findest du wertvolle Reisetipps mit tagesgenauen, ausführlichen und ehrlichen Reiseberichten abseits der Touristenpfade. Alle Unterkünfte und Aktivitäten werden im Detail beschrieben. Du bekommst Hintergrundwissen zu bestimmten Ereignissen und besuchten Orten. Du hast Zugriff auf die unterstützenden Add-Ons (lokale Bücher, Filme, Musik, Rezepte und kleines Wörterbuch), um die Reise mit allen Sinnen zu erleben. Zudem stelle ich eine transparente Aufstellung aller Kosten, die bei meiner Reise angefallen sind, zur Verfügung. 

Unvergessliche Reisen müssen nicht teuer sein!

Meine Motivation ist es, trotz der zeitlichen Limitierung eines Vollzeit-Job außergewöhnliche Orte, Unterkünfte, Landschaften, Erlebnisse und Menschen zu finden. Meine Urlaubsreisen sollen mich nachhaltig prägen. Sie sollen mich dazu animieren meine Komfortzone zu verlassen und neue Lebensmodelle von Menschen vor Ort kennenzulernen. Für diese Art von Reisen muss ich kein Vermögen ausgeben. Unvergessliche Reisen und Momente müssen nicht teuer sein!

Mein Reisetyp

Natürlich ist es wichtig für dich zu wissen, wie ich überhaupt reise und was mir am Reisen besonders wichtig ist:

  • Von Einheimischen geführte kleine Unterkünfte mit Charme, außergewöhnlicher Lage,  interessanten Geschichten und Ideen
  • Kleine Betriebe, die sich bewusst für Qualität und Nachhaltigkeit einsetzen
  • Abenteuer, Erlebnisse und Aktivitäten in der Natur
  • Ruhe und Entspannung
  • Sanfter Tourismus abseits der Massen 
  • Gesundes Essen, guter Kaffee und Wein
  • Einheimische Menschen und Tiere in ihrem Alltag beobachten und kennenlernen
  • Mit neuem Wissen über Geschichte, Kultur, Traditionen und Lebensweisen zurückkehren

Ganzheitliches Reisen mit allen Sinnen

Bei mir steht ganzheitliches Reisen mit allen Sinnen im Vordergrund. Du findest keine All-Inclusive-Reisen, bei denen du die Hotelanlage nie verlassen musst. Du findest hier auch keine 5-Sterne-Luxusunterkünfte der Extraklasse. Manche Unterkünfte sind etwas teurer als meine üblichen. Das liegt dann aber an der außergewöhnlichen Lage (z.B. in der Wüste) oder daran, dass das Land keinen Massentourismus unterstützt. Daher ist es z. B. in Botswana oder auf den Seychellen teurer. Hostels wirst du hier auch nicht finden. Aus dem Alter bin ich ehrlich gesagt raus. Mittlerweile ist es mir  wichtig, mein eigenes sauberes Badezimmer zu haben und in Ruhe schlafen zu können.

Übernachtungen in landestypischen Unterkünften bei Einheimischen

MeineDeineReise steht für Übernachtungen in landestypischen Unterkünften bei Einheimischen. Von wem sonst könnte man einen authentischeren Einblick in das Land und das Leben vor Ort bekommen?

Naturverbundenheit und Draußen sein ist für mich ein Lebensgefühl

Für mich bedeutet Urlaub in der Natur aktiv sein. So kann ich mich am besten entspannen. Bei mir stehen daher folgende Aktivitäten im Fokus: Fahrradfahren, Mountainbiken, Wandern und Bergsteigen, Skitouren, Snowboarden, Schneeschuhwandern, Skilanglauf, Schlittenfahren, Kayak, Schwimmen und Stand Up Paddling. Ich bin in diesen Sportarten definitiv kein Profi. Und das musst du auch nicht sein, wenn du meine Reise machst. Du bestimmst dein eigenes Tempo. Die verschiedenen Alternativen zu den Aktivitäten helfen dir dabei. 

Langsamer, aber dafür intensiver und bewusster reisen

Damals, bei meinen ersten Reisen, habe ich diese mit einer Checkliste verglichen. Ich bin von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten gehetzt, um sie „abzuhaken“. Mit Entspannung und einem nachhaltigem Erlebnis hatte das wenig zu tun. Heute ziehe ich z. B. eine Schneeschuhwanderung in abgelegenen Gebieten dem Skilift und den gedrängten Skihütten vor. Ich versuche um touristische Hotspots einen großen Bogen zu machen. Ich bin immer auf der Suche nach Zielen abseits der Touristenpfade. Antizyklisches Reisen und sanfter Tourismus hilft enorm sich abseits dieser ausgetreten Touristenpfade zu bewegen. So, wie das Reisen in der Nebensaison, beliebte Reiserouten einfach entgegengesetzt bereisen, Unterkünfte in kleinen Dörfern oder Vorstädten. Oder sich auch mal bei einer Buschwanderung an den kleinen Wundern in der Wildnis erfreuen anstatt im Overlander durch die Wildnis zu fahren um die “Big 5” an einem Tag abzuhaken.

Ich liebe gutes und gesundes Essen

Genuss und gesundes Essen sind mir ebenso wichtig wie nachhaltige Ernährung. Ich achte dabei auf Saisonalität, Regionalität, artgerechte Tierhaltung und natürliche Herstellung. Ich möchte auf meinen Reisen die Möglichkeit haben sehr gut essen zu gehen, aber ohne dafür ein Vermögen auszugeben. Auf den Seychellen z. B. ist das eher schwierig. In solchen Fällen suche ich nach Möglichkeiten, qualitativ hochwertige Lebensmittel einzukaufen und nach Unterkünften mit gut ausgestatteter Küchen. So kann man sich selbst ausgewogen und günstig bekochen. Es ist einfach wunderbar ein Land durch seine kulinarischen Spezialitäten kennenzulernen. All die neuen Gerichte kann man dann zu Hause nachkochen und somit wieder Urlaubsgefühle und tolle Erinnerungen erleben.

“Nur wo Du zu Fuß warst, bist Du auch wirklich gewesen.”

- Johann Wolfgang von Goethe -

Von der Idee zur Umsetzung

Die Komfortzone verlassen

Meine Mission ist es, dir meine Lieblingsreisen zugänglich zu machen. Du sollst ebenso begeistert zurückkommen wie ich und dich lange an die positiven Erlebnisse, Momente und Begegnungen erinnern! Dabei möchte ich dir zeigen, dass es sich lohnt die eigene Komfortzone auch einmal zu verlassen.

Denn genau diese Momente auf meinen Reisen haben mich am meisten eingeprägt. Das Übernachten im Dachzelt in Botswana, als eines Nachts die Elefanten den Außenspiegel meines Jeeps für sich entdeckten. Die nächtlichen Leopardenrufe in der Kalahari-Wüste. Das Biwakieren im Vinschgau mit Blick auf den höchsten Berg Südtirols. Das Tanzen mit Massai Kriegern in Tansania und die Einladung eines lokalen Taxi-Fahrers in seine bescheidene Hütte. Die Besteigung eines aktiven Vulkans in Chile und der anschließende Blick in den Krater. Musste ich für dieser Erlebnisse aus meiner Komfortzone raus, mehrmals tief durchatmen und mich überwinden, den nächsten Schritt zu tun? Ja klar! Und es hat sich so was von gelohnt. Es baut nicht nur Vorurteile ab, sondern es macht uns stärker, lebendiger und wir können dabei so viel über uns selbst und von anderen lernen. Ich bin überzeugt, dass das Reisen eine der besten Möglichkeiten ist, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln – egal wie alt man ist. Es ist nie zu spät die Komfortzone zu verlassen. Daher biete ich dir auf jeder MeineDeineReise optionale Aktivitäten und Missionen an, für die du deine Komfortzone verlassen musst.

Reisen überwindet Vorurteile

Die Begegnungen und Diskussionen mit den Menschen vor Ort, das Kennenlernen ihrer Traditionen und Gründe, warum sie bestimmte Dinge so tun wie sie es tun, ist wertvoller als jeder Geschichtsunterricht. Denn Reisen erweitert nicht nur  den Horizont, sondern es bietet die Chance eigene Vorurteile zu überwinden. 

“Nichts entwickelt die Intelligenz so wie das Reisen.“

– Emile Zola.

Bei mir beginnt die Reise im Kopf

Ein Land zu bereisen bedeutet für mich, dass ich mich vor der Reise mit der Geschichte und den aktuellen politischen Geschehnissen beschäftige. Idealerweise stimme ich mich bereits mit einem Buch auf die Reise ein. Natürlich ist es kurz vor der Abreise immer besonders stressig und man findet schwer Zeit dafür. Deshalb gibt es bei MeineDeineReise Add-Ons, die dir genau dabei helfen: Bücher, Filme, Musik, Rezepte, ein kleines Wörterbuch und die komplette Reise als Audio-Bericht zusammengefasst. Dadurch reist du mit offeneren Augen und Ohren durch das Land und wirst zahlreiche Details erkennen, die dir sonst nicht aufgefallen wären.

Ich glaube fest daran, dass bewusstes Reisen viele Konflikte verhindern kann. Ein Zitat beschreibt das sehr treffend:

“Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“

– Alexander von Humboldt

Nachhaltigeres Reisen bedeutet weder Verzicht noch enorme Kosten 

In den letzten Jahren habe ich mich privat immer mehr mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Ernährung, Wohnen, Körperpflege, Kleiderschrank und natürlich auch das Reisen. Bereits vor Fridays for Future habe ich für mich festgestellt, dass bewusstes Reisen mir viel mehr Freude bereitet. Der Wochenendtrip nach London ist zwar eine aufregende Sache, aber entspannt bin ich danach nicht. Darüber hinaus gibt man sehr viel Geld für ein paar Stunden Reise aus. Vom ökologischen Fußabdruck ganz zu schweigen. Langsamer, aber dafür intensiver, bewusster und entspannter reisen ist meine heutige Devise. Der Weg ist das Ziel und was für die Umwelt gut ist, ist für meinen Körper und Geist auch gut. Ich möchte dir mit MeineDeineReise zeigen, dass nachhaltigeres und bewusstes Reisen weder Verzicht noch enorm hohe Kosten bedeutet, sondern Momente zu erleben, die dein Leben bereichern können. 

Unabhängige und ehrliche Berichterstattung ohne Werbung, Provision oder Sponsoring

Alle angebotenen Reisen, Unterkünfte und jede einzelne Aktivität habe ich selbst erlebt und getestet. In manchen Regionen war ich bereits fünfmal und habe die Reise somit immer weiter verbessern können. Für die Recherche, das Testen vor Ort, die Aufbereitung der kompletten Reise inklusive Reisekalender, die Add-Ons, alles in einem digitalen und reisefreundlichen Format berechne ich einen einmaligen Festpreis. Das garantiert dir ehrliche Empfehlungen und maximale Transparenz. Ich bin überzeugt, dass ein Festpreis die einzige Möglichkeit ist unabhängig das Beste auszuwählen, da Preis und Reise so voneinander entkoppelt werden. Diese Überzeugung kommt aus meinen eigenen Erfahrungen. Die meisten Reiseanbieter, sei es traditionelle Reisebüros oder moderne “Reisebausteinanbieter”, arbeiten mit Provisionen und Mittelsmännern. Auch lokale Guides zahlen eine Gebühr, um in den Online-Portal gelistet zu werden und erhalten dann eine Provision von einer Unterkunft oder Aktivität, die sie an den Reisenden vermitteln. Mir wurden teilweise Unterkünfte über 500 € pro Nacht (!) als “ganz besonderes Highlight der Reise“ verkauft. Auf genauere Nachfrage hin kam raus, dass der lokale Guide jedoch noch nicht vor Ort war. Das Konzept eine Vermittlungsgebühr für etwas zu bekommen, das man selbst noch nicht erlebt hat und somit gar nicht beurteilen kann, ob es gut oder schlecht ist, finde ich persönlich sehr fraglich. Meiner Meinung nach führen Provisionen immer zu Interessenskonflikten. 

Ein Festpreis ist die einzige Möglichkeit unabhängig das Beste auszuwählen

So eine Dreieckskonstellation kann außerdem ein Nachteil bei Schwierigkeiten vor Ort sein. Beispiel Mietwagen: hier hatte ich hatte absolut keinen Verhandlungsspielraum und war darauf angewiesen, dass mein Reiseberater, zu dem Zeitpunkt leider 10.000 Kilometer entfernt (und dazu in einer anderen Zeitzone), erreichbar war und sich um mein Problem kümmert. Außerdem schlüsseln viele Reiseanbieter auch nicht auf, wie viel du für welche Unterkunft oder Aktivität bezahlst, damit du nicht nachrechnen kannst, wie hoch ihre Provision ist. Ich finde jedoch es ist dein gutes Recht immer genau zu wissen, wofür du zahlst. Wenn ein Reiseberater gute Arbeit leistet, dann sollte er transparent seine Provision offen legen. Daher stellt dir MeineDeineReise eine eindeutige Aufstellung aller Kosten zur Verfügung. Somit weißt du ganz genau mit welchem finanziellen Aufwand du rechnen musst. Dein Geld kommt außerdem ohne Umwege und Abzüge bei den Eigentümern der Unterkünfte, Restaurants und Anbietern von Aktivitäten an.

Neues gibt's auch auf meinem Instagram Feed